Mütterpflege – für einen rundum guten Start ins (Familien-)Leben
 
Das habt ihr euch verdient
 
Eine Geburt ist anstrengend – für Mutter und Baby. Die anschließende Zeit des Erholens und Miteinander vertraut Werdens gehört euch und sollte so entspannt und behaglich wie möglich gestaltet werden. Dein Baby kommt in der Welt an und du in deiner neuen Rolle als Mama.
 
Dazu gehören körperliche Aspekte: die Gebärmutter verkleinert sich wieder, die Hormonsituation verändert sich grundlegend, Geburtsverletzungen von Damm- bis Kaiserschnitt verheilen. Auch emotional tut sich viel: deine Bindung zum Baby wird gefestigt, eure Stillbeziehung entwickelt sich und ihr findet als Familie liebevollen Zusammenhalt.
 
In dieser Zeit des „Wochenbetts“ die wunderbar, aber auch physisch wie psychisch anspruchsvoll ist, unterstütze ich dich als Mütterpflegerin gern mit Rat und Tat, deinen persönlichen Wünschen und Bedürfnissen entsprechend. Du sollst dich wohlfühlen und ganz auf dein Baby und dich konzentrieren, so das ihr Schritt für Schritt in das neue gemeinsame Leben hineinwachsen könnt.

Geboren wird nicht nur das Kind durch die Mutter, sondern auch die Mutter durch das Kind.

( Gertrud von le Fort )

Das bin ich

Ich heiße Janna Navarro, bin 1985 in Hamburg geboren und engagierte Mütterpflegerin. Die Geburt meiner kleinen Tochter 2016 hat mir gezeigt, wie wichtig es für Mutter und Kind ist, sich nach der Entbindung Zeit zu nehmen – füreinander und für sich selbst. Um sich zu erholen und in jeder Hinsicht in das neue Familien-Miteinander hineinwachsen. Das braucht liebevolle und verlässliche Unterstützung.

Die möchte ich dir geben. Mit einem offenen Ohr für alle Fragen, die die neue Aufgabe als Mutter mit sich bringt und mit tatkräftiger Hilfe – von der Begleitung zum Arzt über das Ermöglichen entspannter Ruhezeiten bis zur Zubereitung stillfreundlicher Mahlzeiten.

Dabei greife ich nicht in die Zuständigkeiten der Hebamme ein, die Mama und Kindin der Nachsorge medizinisch betreut, sondern ergänze diese vielmehr mit einer ganzen Reihe individueller Zuwendungen, für die im streng getakteten Hebammenalltag keine Zeit bleibt. So bist du im Miteinander beider Angebote gemeinsam mit deinem Baby jederzeit in guten Händen.

Wichtig:
Als Mütterpflegerin führe ich keine medizinischen Handlungen durch und stelle keine Diagnosen. Dadurch grenzt sich meine
Tätigkeit deutlich von der Nachsorge durch eine Hebamme ab, ergänzt diese aber sinnvoll.

Das übernehme ich gerne für dich:

  •  Begleitung während der Schwangerschaft
  •  Hilfe bei der körperlichen Versorgung
  •  Umsetzung der Hebammen-Ratschläge
  • Unterstützung beim Anlegen und Stillen
  •  Ermöglichen von Ruhezeiten
  •  Austausch zu allen Fragen und Anliegen rund um die Geburt
  •  Trost und Ansprache im Fall von >>Babyblues<<
  •  Zubereitung von stillfreundlichen Mahlzeiten und Einkaufen der Zutaten
  •  Begleitung zu Arztterminen – Entlastung bei den wichtigsten Hausarbeiten  (keine Grundreinigung)

Das sind die Kosten und Erstattungsmöglichkeiten
 
Es ist wichtig, dass es dir und deinem Baby von Anfang an gut geht. Deshalb können Arzt oder Hebamme dir im Rahmen der Zeitspanne von Geburt und Wochenbett ein Attest ausstellen. Damit wird die Leistung einer Mütterpflegerin als Haushaltshilfe von der Krankenkasse ganz oder teilweise übernommen (§24 g,h SGB V, §38 SGB V). Den entsprechenden Antrag reichst du zusammen mit dem Attest bei deiner Krankenkasse ein. Dabei kann ich dir gerne helfen.
 
Sollte der Antrag nicht bewilligt werden, oder möchtest du über die attestierten Leistungen hinaus versorgt werden, so wird mein Einsatz privat abgerechnet. In einem persönlichen Gespräch können wir gern dein individuelles Betreuungspaket nach Wunsch zusammenstellen.

Janna Navarro

Einsatzgebiet: